Die Spielweise der Commedia dell’arte

Schauspiel-Workshop in Berlin, am 21. und 22. Januar 2023     Anmeldung

Wir wollen der Commedia dell’arte auf die Schliche kommen – denn sie hat funktioniert.
Machen wir uns bewusst, dass die Schauspieler einst vor Zeiten auch tatsächlich von ihren Stücken leben mussten; dass jene Stücke den Plebs in die Pits ziehen, die Holzbänke mit Hintern bestücken,
kurz: Fetzen mussten.
…und wie haben die das gemacht? Das ist genau die richtige Frage!
Keine vierte Wand. Dafür Tempo, Lazzi, klare Dialoge und schlüssige Dramaturgie. Artistik, Komik, groteske Figuren, Improvisation – und dahinter strenge professionelle Diziplin.

Wir werden wohl in 2 Tagen nicht alles schaffen, aber wir fangen einfach mal an 🙂
Wir trainieren präzise Haltungen, Raumwege, Rhythmen.
Wir trainieren dialogisches Spiel als complicity – lass deine Partner gut aussehn.
Wir befassen uns mit den Eigenheiten der Commedia-Figuren.
Wir machen schließlich Improvisationen im Stile der Commedia.

Für diejenigen, die den letzten Workshop besucht haben, werden wir diesmal auch aufbauende Übungen bzw. fortgeschrittenere Stückpassagen mitbringen.

Bei unserer Arbeit laufen uns – ganz unvermeidlich – viele Themen des heutigen “normalen” Schauspiels über den Weg. Die Frage nach der Präsenz natürlich und wichtige choreografische Prinzipien des Szenenaufbaus zum Beispiel.
Denn die Commedia dell’Arte ist die Wurzel unseres Theaters, auch wenn’s manchmal nicht mehr so aussieht.

Der Kurs wendet sich an Schauspielerinnen, Impro-Spieler, Artistinnen und alle Theatermacher, die sich mit Comedia dell’Arte befassen wollen. Neugierige Einsteigerinnen sind herzlich willkommen.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und leichte, flache Schuhe,
Die Unterrichtssprache ist deutsch, bei Bedarf auch englisch.

Kursgebühr: 165,- €

Nochmal alle Infos – plus organisatorische Details: Link zur PDF-Ausschreibung