Dramaturgie für kurze Szenen – ein Crashkurs in Sachen Dramaturgie.

Webinar vom 5. bis 8. August 2020

Wir befassen uns spezifisch mit der Dramaturgie kurzer Szenen. Ist die denn anders als die ganzer Stücke? Wie man’s nimmt. Im Prinzip nicht, in der Praxis schon. Wir werden im Kurs darauf eingehen :)) Also: wir konzentrieren uns auf nonverbale Szenen von nicht mehr als 3 min. Wir arbeiten dabei mit selbst entwickeltem Material und Youtube-Beispielen.
Was ist grundlegend relevant für Dramaturgie?
Wie lange “hält” eine Szene?
Wann/wodurch droht die Aufmerksamkeit des Pulikums verloren zu gehen?
Wie kann ein Szenenrhythmus aussehen?
Da gibts viele Möglichkeiten!

Wir machen das alles sehr praktisch, auch wenn wir uns nur via Bildschirm sehen.
Wir nutzen den einfachen Zugriff auf einen Haufen Beispielvideos; wir unterstützen uns gegenseitig in kleinen Gruppen (ja, das geht technisch!) bei der Entwicklung unserer eigenen Szenen.
Wir zeigen uns die Szenen gegenseitig und können uns endlich auch selber sehen: im Video-Mitschnitt der eigenen Szene!

Unsere Zeitverteilung: Wir haben jeden Tag
– ein kurzes Grundlagentraining für’s Physische Theater
– Arbeit an den Pantomime/Clowns-Techniken, die wir für unsere Szenen anwenden wollen
– Arbeit an den eigenen Szenen in kleinen Gruppen
– Video-Analyse

Das Webinar ist besonders interessant für alle, die eigene Stücke entwickeln (wollen).

Kursgebühr: 105,- €

Nochmal alle Infos – plus organisatorische Details: Link zur PDF-Ausschreibung