Pantomime und Improvisation

Workshop in Wien, Do 2. bis So 5. August 2018

Wie immer beginnen wir mit dem Handwerk. Wir festigen, erweitern und polieren die eigene Bewegungsqualität und trainieren die Pantomime-Techniken. Soweit wie möglich arbeiten wir dabei in kleinen Gruppen und – je nach Fähigkeit und Vorkenntnis – auf verschiedenen Leveln. Daran schließt sich die szenische Arbeit an.

Wir stellen – sommerlich leicht – das Improvisieren in den Mittelpunkt. Wir entwickeln Impros aus den erarbeiteten pantomimischen Techniken und kommen schließlich bis zu spannenden Duo-Impros und kombinieren die Pantomime mit gesprochenem Wort.
Wir setzen uns dabei mit wichtigen Grundregeln des Impro-Theaters auseinander: Was bedeuten z.B. die Regeln “nicht blockieren”, “nicht löschen” und “nicht originell sein”? Und warum sind diese höchst nützlichen Gebote, die wir Keith Johnstone verdanken, so universell und verbindlich für jegliches Theaterspiel?

Wie immer ist der Workshop offen für Einsteiger und Fortgeschrittene – besonders interessant für alle, die eigene Stücke entwickeln (wollen) und für Impro-Spieler.

Link zur PDF-Ausschreibung